Mehr Lebendigkeit für alle

IMG_3308.JPGDie Hofgemeinschaft Niederlangenberg ist ein Pilotprojekt für das Zusammenleben von Menschen mit Betreuungsbedarf aufgrund einer geistigen Behinderung und Betreuenden. Derzeit ist es für diese Zielgruppe das einzige Wohnprojekt dieser Art und Größe in Nordrhein-Westfalen.

Wir bieten damit eine Alternative zum klassischen Behindertenheim in einer Form der großfamilienähnlichen Lebensgemeinschaft auf dem Land.  Mit dem Standort bei Hückeswagen an der Bevertalsperre haben wir einen gleichzeitig idyllischen und doch zentralen Ort im Bergischen Land gefunden.

Für unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bedeutet dieses Wohnprojekt ein integriertes Lebenskonzept von Wohnen und Arbeiten in Gemeinschaft und in der Natur. Zur Zeit leben 6 Menschen auf dem Hof, davon 3 Bewohner mit Betreuungsbedarf. Im Winter 2017 ist unser  Umbau einer Scheune fertig, sodass es insgesamt 7 Betreuungsplätze und bis zu 7 Arbeitsplätze geben wird.

Wie wir Inklusion leben wollen

DSC_0209Wir schaffen durch die ambulante Betreuungsform als Wohnprojekt flexible Bedingungen, die es für unsere Bewohner und Bewohnerinnen möglich machen, das Recht der Selbstbestimmung individuell zu leben. Im täglichen Zusammenleben streben wir nach einem wirklichen Miteinander in Gleichwertigkeit und Gleichberechtigung. Der Kontakt mit der Natur und den Tieren ist dabei Teil unseres Konzeptes. Dazu gehört auch der Gemüseanbau zur angestrebten Selbstversorgung.
Ein Wohnprojekt für Menschen mit und ohne Hilfebedarf ist Pionierarbeit. Wir geben alles – und brauchen dazu noch Unterstützung von außen. Helfen Sie bitte mit, die Theorie von ‚Inklusion´ lebendig zu machen!

Wen wir noch suchen – genau Sie?

Was wir schon haben: die Basis

  • Eine 2013 erworbene Hofanlage in Hückeswagen an der Bevertalsperre
  • Ein bereits bewohntes Haupthaus mit Gemeinschaftsküche, Wohnzimmer, 3 Bädern und 5 WG-Zimmern
  • Fertig gestellter Umbau einer Scheune für weitere Bewohner und Bewohnerinnen mit Betreuungsbedarf im Winter 2017
  • Gründungsmitglieder, die Fachkräfte sind und alle auf dem Hof wohnen
  • Eine geregelte Vereinsstruktur mit Vorstand sowie die Anerkennung der Gemeinnützigkeit
  • Zulassung als ambulanter Betreuungsdienst – wir können damit auch Betreuung im gesamten Oberbergischen Kreis anbieten. Sprechen Sie uns an!
  • Begleitung durch eine Projektentwicklerin des MBWSV im Rahmen des Förderprogramms „Experimenteller Wohnungsbau NRW“
  • Mitgliedschaft im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband Logo_mitglied_250pixel
  • Kooperationspartner/-partnerinnen wie der ambulante Dienst „Wohnwege“ aus Lindlar und WFBM Kreuzberg
  • Viehställe, Gewächshaus, Biogarten sowie Grünland
  • 2 Pferde,  Hühner, 10 Schafe und Lämmer sowie 20 Bienenvölker, 1 Hund, 2 Katzen
  • Visionen, Konzepte, Pläne und Begeisterung für die Idee der lebendigen Inklusion

WWOOFer

logo_wwoof_deutschland

Wir bieten auch Plätze für WOOFer an!

Hier könnt Ihr Euch die Hofbeschreibung bei WOOF.de anschauen.

WWOOF ist ein weltweites Netzwerk aus Freiwilligen HelferInnen (WWOOFerInnen) und ökologisch bewirtschafteten Höfen. WWOOFerInnen werden in den Lebensalltag auf WWOOF-Höfen eingebunden, helfen freiwillig mit und können so Wissen über ökologische Landwirtschaft, Gartenbau und Selbstversorgung auf dem Land aus erster Hand erhalten und eigene Erfahrungen sammeln. WWOOF-Deutschland gibt eine Liste der beteiligten Höfe in Deutschland heraus (online und gedruckt), die von WWOOFerInnen genutzt wird, um selbständig Aufenthalte auf Höfen zu vereinbaren.

Advertisements